Kategorien
Begriffe und Definitionen Verhalten

Der Zweck der Domestikation von Papageien

Welchen Zweck außer der Anpassung an die Bedürfnisse des Menschen hätte aber die Domestikation von Papageien?

Ursprünglich hatte der Mensch von der Haustierwerdung vor allem einen vierfachen Nutzen:

  • Nahrung  (Milch, Fleisch, Eier) Tatsächlich werden in manchen Ggenden der Welt Papageien gejagt, um sie zu essen. Der dem englischen Namen für den Wellensittich – Budgerigar – zugrundeliegende Aborigines-Begriff soll „wohlschmeckend“ bedeuten. Dennoch kann niemand behaupten, das eine Domestikation von Papageienarten zum Zwecke der Nahrunglieferung erfolgt.

Kategorien
Begriffe und Definitionen

Papageien sind Wildtiere

Die meisten Papageien sind Wildtiere.

Bis auf den Wellensittich und, in noch eingeschränkteren Maße, auf den Nymphensittich und eventuell auch Halsbandsittiche, treffen auf keine Papageienart alle oben genannten Merkmale der Domestikation zu, auch wenn es einzelne Kennzeichen wie bspw. die Farbmutationen durchaus geben kann.
Das alleine reicht aber noch nicht, um von einer Domestikation zu sprechen.
Vergleicht man Aufnahmen von einem zahmen Graupapageien mit Bildern von freilebenden Graupapageien so dürfte kaum ein Mensch in der Lage sein, äußerliche Unterschiede auszumachen.
Und unsere Grauen wie auch die Mehrzahl der übrigen Papageienarten sind immer noch in freier Wildbahn überlebensfähig.

Ihre Anpassung an den Menschen ist im Vergleich zu den domestizierten Arten nur unzulänglich, die Kommunikation mit dem Menschen nur eingeschränkt möglich und oft voller Missverständnisse.

Kategorien
Begriffe und Definitionen

Wilde Tiere

Tiere im Haus = Haustiere?   

Fragt man heute die Menschen, welche Haustiere sie halten, so bekommt man die unterschiedlichesten Antworten:
da sind Säugetiere wie Hunde, Katzen und Meerschweinchen, Fische wie Kois und  Clownsfische, Vögel wie Wellensittiche oder Graupapageien, Reptilien wie Bartagamen oder Schildkröten, Amphibien wie Frösche und Molche oder Insekten und Taranteln.
 
Allen diesen Tieren gemeinsam ist, dass sie ihr Leben im Haus eines Menschen verbringen oder zumindest in einer Aussenanlage.
Folgt man dem allgemeinen Sprachgebrauch sind es also Haus- oder auch Heimtiere.